telefon icon
Beratungsstelle Bielefeld, Dortmund und Münster 05242 98390-20

Abnehmen nach der Schwangerschaft

Viele Mütter sehnen sich nach der Geburt ihres Babys nach der Figur, die sie vor der Schwangerschaft hatten. Mit dem Abnehmen sollten sie jedoch frühestens sechs Wochen nach der Entbindung starten, damit der Körper sich zunächst von den Strapazen erholen kann. Sollte die Geburt reibungslos verlaufen sein, kann man durchaus nach wenigen Tagen mit leichten Übungen im Bett beginnen. Auch Spaziergänge bieten sich an. Mit anstrengendem Training, um Kalorien zu verbrennen, sollte man auch mindestens sechs Wochen warten.

Abnehmen ganz von alleine

Unmittelbar nach der Schwangerschaft verlieren Mütter relativ zügig etwa sechs Kilogramm. Ein Baby wiegt ungefähr 3,4kg, die Plazenta wiegt etwa 500g, das Fruchtwasser wiegt ca. 1,5kg und das Blut, dass man verliert, wiegt rund 300g. Zudem verschwinden die meisten Wassereinlagerungen aus dem Körper. Es ist nicht empfehlenswert eine Diät durchzuführen während man stillt, da der Körper dann auf die Fettreserven, die man während der Schwangerschaft angelegt hat, zurückgreift. In den Fettreserven lagern Umweltgifte, die dadurch gelöst werden und dann in die Muttermilch gelangen. Das ist natürlich äußerst ungesund für das Baby.

Gewicht ohne Gefahr abbauen

Nach der Schwangerschaft sollte man sich gesund und ausreichend ernähren, damit die Reserven im Körper aufgefüllt werden. Nahrungsmittel mit Ballaststoffen, Magnesium, Zink, Vitamin B6 und Folsäure sollte man ausreichend verzehren. Zudem sollte man täglich vier bis fünf Mahlzeiten zu sich nehmen und dabei auf den Verzehr von frittierten Lebensmitteln, Fastfood, Süßigkeiten und Limonaden verzichten. Es ist auch wichtig, dass man ausreichend Wasser trinkt. 12 Gläser Wasser pro Tag sind ein gutes Maß. Mit dem Sportprogramm sollte man frühestens sechs Wochen nach der Geburt starten. Es ist zu empfehlen, anfangs mit Sportarten wie beispielsweise Walking, Schwimmgymnastik oder Yoga anzufangen und Sportarten mit stärkeren Erschütterungen wie zum Beispiel Jogging, Squash und Aerobic erst später hinzuzunehmen.

Wichtig während des Abnehmens

Wichtig ist, dass man am besten komplett auf Süßigkeiten verzichtet und stattdessen Obst oder Nüsse isst. Falls die Zeit für Sport zu knapp ist, sollte man die Gelegenheit nutzen, während man mit dem Baby spazieren geht und einfach ein wenig schneller laufen. Auch dabei verbrennt man einige Kalorien. Es ist stressfreier, wenn man sich nicht täglich wiegt, sondern einmal am Anfang der Diät und dann erst nach einigen Wochen wieder, andernfalls ist man zwischendurch schnell mal frustriert.
Schwimmgymnastik telefon icon e-mail icon
Gebiete Bielefeld Dortmund Münster
Haushaltshilfe Schwangere Erkrankte Operation
Informiert bleiben WMD Magazin Facebook Twitter
05242 98390-20 info@wmd-haushaltshilfe.de
Abnehmen nach der Schwangerschaft Viele Mütter sehnen sich nach der Geburt ihres Babys nach der Figur, die sie vor der Schwangerschaft hatten. Mit dem Abnehmen sollten sie jedoch frühestens sechs Wochen nach der Entbindung starten, damit der Körper sich zunächst von den Strapazen erholen kann. Sollte die Geburt reibungslos verlaufen sein, kann man durchaus nach wenigen Tagen mit leichten Übungen im Bett beginnen. Auch Spaziergänge bieten sich an. Mit anstrengendem Training, um Kalorien zu verbrennen, sollte man auch mindestens sechs Wochen warten. Abnehmen ganz von alleine Unmittelbar nach der Schwangerschaft verlieren Mütter relativ zügig etwa sechs Kilogramm. Ein Baby wiegt ungefähr 3,4kg, die Plazenta wiegt etwa 500g, das Fruchtwasser wiegt ca. 1,5kg und das Blut, dass man verliert, wiegt rund 300g. Zudem verschwinden die meisten Wassereinlagerungen aus dem Körper. Es ist nicht empfehlenswert eine Diät durchzuführen während man stillt, da der Körper dann auf die Fettreserven, die man während der Schwangerschaft angelegt hat, zurückgreift. In den Fettreserven lagern Umweltgifte, die dadurch gelöst werden und dann in die Muttermilch gelangen. Das ist natürlich äußerst ungesund für das Baby. Gewicht ohne Gefahr abbauen Nach der Schwangerschaft sollte man sich gesund und ausreichend ernähren, damit die Reserven im Körper aufgefüllt werden. Nahrungsmittel mit Ballaststoffen, Magnesium, Zink, Vitamin B6 und Folsäure sollte man ausreichend verzehren. Zudem sollte man täglich vier bis fünf Mahlzeiten zu sich nehmen und dabei auf den Verzehr von frittierten Lebensmitteln, Fastfood, Süßigkeiten und Limonaden verzichten. Es ist auch wichtig, dass man ausreichend Wasser trinkt. 12 Gläser Wasser pro Tag sind ein gutes Maß. Mit dem Sportprogramm sollte man frühestens sechs Wochen nach der Geburt starten. Es ist zu empfehlen, anfangs mit Sportarten wie beispielsweise Walking, Schwimmgymnastik oder Yoga anzufangen und Sportarten mit stärkeren Erschütterungen wie zum Beispiel Jogging, Squash und Aerobic erst später hinzuzunehmen. Wichtig während des Abnehmens Wichtig ist, dass man am besten komplett auf Süßigkeiten verzichtet und stattdessen Obst oder Nüsse isst. Falls die Zeit für Sport zu knapp ist, sollte man die Gelegenheit nutzen, während man mit dem Baby spazieren geht und einfach ein wenig schneller laufen. Auch dabei verbrennt man einige Kalorien. Es ist stressfreier, wenn man sich nicht täglich wiegt, sondern einmal am Anfang der Diät und dann erst nach einigen Wochen wieder, andernfalls ist man zwischendurch schnell mal frustriert.
Schwimmgymnastik
Informiert bleiben WMD Magazin Facebook Twitter
Haushaltshilfe Krankenkasse Schwangerschaft Krankheit Operation
Kostenlose Beratung Rückrufservice Kontakt
Menü